Allgemein

Mein Wort für 2022

Mein Wort des Jahres 2022 ist „reinhauen“. Es ist mir einfach aus dem Herzen direkt auf meine Zunge gefallen. 

Das letzte Jahr war träge und gefüllt mit Scheiß. 2022 wird besser, das spüre ich. Das muss auch so sein.

In diesem Jahr stehen mehrere Veränderungen ins Haus. 

Alles beginnt mit dem Rebranding – Erica ist jetzt eem. Ich hatte glücklicherweise nicht den Druck, alles zum Stichtag zu verändern. Offiziell ist es durch, aber es werden immer noch Produkte und Aufkleber mit dem alten Namen auftauchen, bis alles aufgebraucht ist.

Direkt Anfang der Woche habe ich mit der Ladensuche begonnen. Im Dezember hatte ich mir ein Objekt angesehen, dass mir supergut gefallen hat, aber leider war jemand anderes schneller als ich. Nun weite ich die Suche auch auf den angrenzenden Stadtbezirk Alt-Treptow aus. Für mich ist das total aufregend und ich freue mich total, zumal ich null Druck habe und wirklich suchen kann, bis mir die perfekte neue Behausung über den Weg läuft.

Nebenher arbeite ich auf Hochtouren an meinem Internetauftritt. Ich dünne ordentlich aus, mache schöne neue Produktbilder, lerne, was es mit dem ominösen Begriff SEO auf sich hat und kümmere mich auch um die Entwicklung des Blogs. Das ist alles recht neu für mich und äußerst aufregend.

Mitte/Ende des Monates geht es mit der neuen Brand okee weiter Richtung Start. Eigentlich wollten wir schon Ende letzten Jahres launchen, aber dann kamen verschiedene Dinge dazwischen und letztendlich entschieden meine Freundin und Geschäftspartnerin Maria und ich, alles ein wenig in die Zukunft zu schieben. Die Zukunft findet demnächst statt.

Wenn wieder Dezember ist, was, so zeigt die Erfahrung der letzten beiden Jahre, in gefühlt weniger als zwei Monaten der Fall sein wird, werde ich an meinem Schreibtisch sitzen und einen Blogartikel verfassen, der wohlwollend auf das bald endende Jahr 2022 zurückschaut. 

Der neue Laden wird die perfekte Größe haben, um ausreichend zu produzieren, ich werde mindestens eine feste Mitarbeiterin haben, die StammkundInnen werden sich an die neue Umgebung gewöhnt haben und okee wird um viele Produkte reicher sein. 

Ich freue mich auf das Jahr. 

Foto: Kareen Kittelmann