Expertise

Was ist der Unterschied zwischen Shampoo und Haarseife

Das ist die Frage, die ich im Laden am Häufigsten gestellt bekomme. Für viele bedeutet beides ein und dasselbe und es gibt sogar HerstellerInnen, die auf Ihre Seife „Shampoo“ schreiben und umgekehrt. Damit ist die Verwirrung dann komplett. Es folgt ein kleiner Wegweiser.

Shampoo

Ob flüssig oder fest – Shampoo hat nur ein Ziel, nämlich die Kopfhaut zu entfetten. Oft enthält es mehrere Tenside, die schön viel Schaum produzieren, so wie wir es suggeriert bekommen, dass es zu sein hat. Neben dem ganzen Stadt- oder Landdreck, der sich auf unserer Kopfhaut ansammelt, wäscht das Shampoo den Talg herunter. Die Talgschicht wird vom Körper mit dem Ziel gebildet, die Haut zu schützen und der Körper legt automatisch anständig an Fett drauf, wenn wir mit zu vielen und zu scharfen Tensiden alles wegnehmen. Eine ganz einfache Rechnung eigentlich – Du wäschst oft, weil du oft wäschst.

Haarseife

Auch Haarseife wäscht das Haar sauber, jedoch auf völlig andere Art. Eine Seife ist ebenfalls ein Tensid, jedoch entsteht es, wenn man Fette und Lauge vermischt und nicht auf synthetische Weise. Außerdem wird einer Naturseife häufig auch eine Überfettung beigefügt und dieser Anteil von nicht verseiftem Öl sorgt dafür, dass die Kopfhaut eben nicht austrocknet. So lernt sie nach und nach, weniger Talg zu produzieren. Je höher die Überfettung, desto weniger oft muss man wieder waschen. Klingt gut, oder?

Das Waschen

Synthetische Tenside trocknen nicht nur die Kopfhaut aus, sondern auch die Längen. Aus diesem Grund solltest Du peinlich genau darauf achten, ausschließlich die Kopfhaut zu waschen, wenn Du Shampoo benutzt. Beim Ausspülen bekommen die Längen ausreichend Schaum ab.

Bei Haarseife sollst Du bitte auch die Längen einschäumen, denn die profitieren von der Überfettung und werden gleich ein bisschen mitgepflegt.

Fazit

Vereinfacht ausgedrückt kann ich festes Shampoo für all diejenigen Menschen empfehlen, die ihren Plastikmüll im Badezimmer gerne reduzieren, aber sonst nichts am Waschverhalten ändern wollen. Auf Haarseife greifst Du zurück, wenn Du nicht nur Müllfrei, sondern auch nachhaltig waschen möchtest.

Wenn Du tiefer in das Thema Haarseife eintauchen möchtest, empfehle ich Dir meinen letzten Artikel.