Seifentisch
Allgemein

Was genau passiert bei e.e.m.?

Als Inhaberin eines kleinen Unternehmens mache ich tausend Sachen. Angefangen hat es vor 5 Jahren als reiner Einzelhandel. Im Laufe der Zeit ist jedoch so viel dazu gekommen, dass mir manchmal schwindelig wird und ich Schwierigkeiten habe, zu benennen, um WAS genau es eigentlich bei e.e.m. geht. 

Verkauf

Ich verkaufe Nischenprodukte. JedeR, der oder die mag, soll bei mir Alternativen zu Einwegartikeln finden. Weil ich mich nicht auf ein Genre festlegen will, gibt es also was fürs Badezimmer, für die Küche und für unterwegs. Es werden sicher laufend neue Sachen hinzukommen, aber eines ist mir immer wichtig: ich arbeite ausschließlich mit Unternehmen zusammen, die mir sympathisch sind. Es muss eine gemeinsame Ebene geben, nur dann fühlt es sich für mich gut und richtig an. 

Herstellung

Ich stelle Seifen für Unternehmen und für private Veranstaltungen her, die ich nach Bedarf personalisiere. Anstatt eines Kulis mit Firmenlogo können so Seifen an (potentielle) KundInnen weitergegeben werden, das ist schön und nachhaltig und bleibt sicherlich in Erinnerung. Genauso nehmen aber auch Heiratende dieses Angebot wahr. Sie machen ihren Gästen gleichzeitig ein schönes Geschenk und haken die Tischkartensache ab, indem ich einfach die jeweiligen Namen in die Seife stemple. Letztlich sind der eigenen Kreativität da keine Grenzen gesetzt. Seife passt halt irgendwie immer.

Social Media

Ich rede auf Social Media über Dinge, die mich persönlich umtreiben. Vor einiger Zeit habe ich meinen zweiten Account gelöscht, weil mir auffiel, dass die Menschen, die mir folgen, auch interessiert, was ich neben Seifenherstellung und -vertrieb zu sagen habe. Ich dachte mir – eigentlich kann das auch nebeneinander existieren. Und das tut es jetzt. Im Moment beschäftigt mich ein Thema, dass ich noch nie in meinem Leben so richtig angefasst habe, nämlich Ernährung und Sport. Für manche funktioniert diese Co-Existenz, manchen ist es zu persönlich. Die Leute kommen und gehen und das ist okay so. Ich freue mich über jedeN, der oder die mit mir interagiert.

Apropo’s – gibt es Themen, die Dich noch interessieren? Über was könnte ich noch schreiben? Was fehlt Dir?