Naturkosmetik

Eine Ode an das Hagebuttenöl

Bis ich 30 wurde, hatte ich die schönste und reinste Haut, auch während meiner Pubertät hatte ich nie Pickel. Dieser Zustand änderte sich, weil ich mit der Einnahme von Psychopharmaka begann, meine Depression zu bekämpfen – meine Haut verschlechterte sich innerhalb kürzester Zeit. Ich bekam an den Wangen großflächig große, rote und schmerzende Pickel, es war fürchterlich. 

Damals war meine erste Anlaufstelle ein Dermatologe, der mir die gängigen Salben verschrieb, die alle nichts nützten. Ich testete sauviele Mittelchen aus Apotheken und Drogerien und gab ein Vermögen für Make up aus. Nichts half. 

Und als ich mich nach Jahren schon fast damit abgefunden hatte, bis zum Ende meines Lebens mit unreiner Haut zu fristen, las ich einen Artikel über Hagebuttenöl, auch Wildrosenöl genannt.

Es enthält

  • Vitamin A und E (Regulation der Talgproduktion und Beschleunigung von Regenerationsprozessen) und
  • essentielle Fettsäuren, außerdem
  • Phenole, die antivirale und antibakterielle Eigenschaften haben.
  • Retinoide reduzieren Hyperpigmentierung (für Menschen mit Pigmentflecken interessant).
  • Vitamin C ist für die Bekämpfung von Unreinheiten zuständig und hat eine klärende und entzündungshemmende Wirkung. 
  • Auch interessant der rote Pflanzenfarbstoff Lycopin. Der schützt vor freien Radikalen, die die Haut altern lassen.

Hagebuttenkernöl ist nicht komedogen, verstopft also nicht Deine Poren. Jede Art von Haut kann von diesem Öl profitieren, dewegen wird es auch oft als „Beauty-Öl“ bezeichnet. 

Trage es 2 mal am Tag auf die gereinigte und noch feuchte Gesichtshaut auf und staune über die Veränderung, die Deine Haut erleben wird. Du kannst Squalan oder Hyaluron hinzufügen, um für mehr Feuchtigkeit zu sorgen. 

Meine Haut hat sich signifikant verbessert und der Zustand bleibt seit Jahren stabil. Ich habe immer noch Pickel, aber längst nicht mehr so übel wie vor 10 Jahren und darüber hinaus freue ich mich, weil bei mir nur ein Fläschchen im Bad steht und nicht mehr 100 Tuben und Tiegel. 

Welches Produkt aus der Natur hat Deine Skincare aufgewertet?